Vierter Skate Contest in Ehingen


Presseartikel vom aus der Südwest Presse

Am 19. September findet der vierte Ehinger Skate Contest statt. Das Orga-Team hofft langfristig auf eine Erweiterung der Anlage, auch um Toiletten.

Keine Dixie-Klos mehr, sondern ein ordentlicher Sanitär-Bauwagen wird zum vierten Skate Contest in der Skate-Anlage im Berkacher Grund am 19. September aufgestellt. „Wir hatten diesmal mehr Leute im Organisations-Team und auch mehr Zeit“, sagt Sven Sulies, der deshalb denkt, dass dieses Jahr noch mehr los sein wird. Wie auch die anderen aus dem Team – Christoph Schlegel, Samuel Baier, Fabian Schmauder und Christian Walther – hoffen, werden sich wegen eines neuen Sponsors, eines Skate-Ladens aus Biberach, zu den Skatern aus der Ehinger und Ulmer Region auch Leute aus dem Nachbarkreis hinzugesellen. Je nach Teilnehmerzahl und -alter wird dann erst von 15 Uhr an überlegt, in welche Gruppen die Jury die Skater einteilt und antreten lassen will, sagt Schlegel, „das ist eigentlich ganz witzig, dass die Organisation des Wettbewerbs erst am Tag selbst ist“.

Nachdem die Stadt Ehingen den Skate-Park vor einigen Jahren erstellt hatte, seien Gespräche zu einer Erweiterung der Anlage, die angedacht war, „aus irgendeinem Grund eingeschlafen“, meint Schlegel. Wie Christian Walther von Junges Ehingen auf Anfrage erläutert, seien für die gesamte Parkanlage in der Schmiechaue weitere Elemente geplant, dafür seien schon Ideen da, etwa ein Riesen-Schachbrett, eine Streetball-Anlage, eine Liegewiese, eine Boule-Spielfläche und ein Wasserspielplatz sowie Banden für den Bolzplatz. Die Erweiterung des Spielplatzes in der Schmiechaue wird noch in diesem Jahr starten, wie die Stadt Ehingen gestern auf Anfrage mitgeteilt hat. Sie ist mit einem Volumen von knapp 200 000 Euro im Haushalt finanziert.

Welche weiteren Elemente umgesetzt werden könnten, werde noch ausgelotet, meint Walther. „Auch die Erweiterung des Skate-Parks steht auf unserer Agenda. Wir werden aber offen alle Vorschläge zum Thema Freizeitpark sammeln und wieder im Gemeinderat dazu berichten, wenn es soweit ist und es dann an die nächsten Schritte geht.“

Die lose Skatergruppe, die nominell vom Stadtjugendring aus den Skate Contest organisiert, hofft langfristig auf eine feste Toilettenanlage und mehr Platz, auch für mehr Anfänger-Elemente. Wie Schlegel sagt, seien Interessierte jederzeit auf die Skate-Anlage eingeladen und dürften sich ruhig trauen, „alte Hasen“ anzusprechen. „Manchmal denke ich, dass sich manche nicht so trauen, aber wir geben gern Tipps, das war ja bei uns damals auch nicht anders, als wir angefangen haben. Das geben wir gern weiter.“

Info Zum vierten Ehinger Skate Contest (Eintritt frei) können sich die Teilnehmer am 19. September zwischen 12 und 15 Uhr anmelden. In dieser Zeit kann auch geübt werden. Eine Startgebühr gibt es nicht. Musik kommt von den Bazooka Boys, Gegrilltes und den Getränke-Ausschank organisiert die Turbo-Jugend. Bis 18 Uhr geht der Contest; nach der Siegerehrung geht es im Caddy mit einer After-Hour und DJ Graf vom Bussen sowie DJ Kessel-Karle weiter.


Autor: Karin Mitschang
Foto: © Karin Mitschang
Quelle: https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ehingen/vierter-skate-contest-in-ehingen-20939649.html