Fliegende Boards und coole Bands


Presseartikel vom aus der Schwäbischen Zeitung

Waghalsige Sprünge mit dem Skateboard, einen Wheelie und Ollie nach dem anderen – das erwartete die Gäste am Wochenende beim Ehinger Skate-Contest im Berkacher Grund. Mit Auftritten von den regionalen und überregionalen Bands XKID, Pornophon, Inser Cool Name und Radio Haze kam am Samstagabend auf dem Skateplatz Konzertatmosphäre auf.

Die Band Radio Haze hatte sogar spontan ein paar T-Shirts gesponsert, da sie die Veranstaltung so toll fand. Zuvor absolvierten rund 15 Kinder im Durchschnittsalter von zehn Jahren einen Anfängerkurs im Skateboard fahren. Sven Sulies leitete mit viel Geduld knapp zwei Stunden den Kurs, bei dem manche ihre ersten Fahrerfahrungen überhaupt machten.

Trotz der wechselhaften Witterung war Hauptorganisator Christoph Schlegel mit der Gesamtbesucherzahl der siebten Auflage des Skate-Contest zufrieden. Am Samstag mit dem Konzertabend, der in die dritte Runde ging, konnten über dreihundert Gäste gezählt werden. Am eigentlichen Skater-Tag konnte man rund 100 Besucher verbuchen. „Unglücklicherweise ist die Süddeutsche Meisterschaft nun auf dieses Wochenende verschoben worden“, so Schlegel. „Daher sind die großen Stars leider nicht anwesend.“ Dennoch nahmen 15 Skater beim Contest in drei Gruppen teil: Gruppe A, Gruppe B und Gruppe Rheuma, bei der die Teilnehmer über 30 Jahre eingeteilt wurden. Auch die Jurymitglieder haben sich als eingefleischte Skater beim Contest angemeldet und traten gegeneinander an. Der 2011 eröffnete Skatepark bot den Fahrern mit einem Quader, einer Pyramide und einer Stange genügend Platz für trickreiche Entfaltungsmöglichkeiten.

Nicht nur das Wetter spielte nach den eigenen Spielregeln, auch der Strom machte zeitweise was er wollte. Doch Improvisieren gehöre als Skater eben dazu, so reagierte Schlegel auf die beiden Stromausfälle. „Wir Skater sind halt nicht so, wir machen das Beste aus dem, was da ist“, ergänzte er.

Das Feuerrote Spielmobil und eine Hüpfburg sorgten für ein Rahmenprogramm für die Kinder. Außerdem wurde Leckeres vom Grill den Gästen zum Verzehr angeboten. Ohne die vielen Sponsoren wäre der Skate-Contest in dieser Form nicht möglich.


Autor: Marielle Appenzeller
Foto: © SZ Appenzeller
Quelle: https://www.schwaebische.de/landkreis/alb-donau-kreis/ehingen_artikel,-fliegende-boards-und-coole-bands-_arid,10903043.html