Hier entstehen sieben neue Bauplätze


Presseartikel vom aus der Schwäbischen Zeitung

Im Ehinger Teilort Blienshofen werden am südlichen Ortsrand sieben Bauplätze entstehen. Das hat der Gemeinderat der Stadt Ehingen am Donnerstag beschlossen. Dabei haben die Stadträte einen Antrag der Grünen abgelehnt, die zweigeschossiges Bauen dort zur Pflicht machen wollten.

0,9 Hektar groß wird das Baugebiet am Ortsrand von Blienshofen, sieben Bauplätze stehen dann für Bauwillige bereit. Erlaubt sind laut Dominic Kress von der Stadt Einzel- und Doppelhäuser, die Erschließung läuft über die Straße Seewiesen.

Hubert Dangelmaier, Fraktionsvorsitzender der Grünen, hat einen Antrag gestellt, wonach die Bauherren auf zwei Vollgeschosse verpflichtet werden sollen. „Es sollte grundsätzlich zweigeschossig gebaut werden. Es muss möglich sein, zu bauen und dennoch Fläche zu sparen“, machte Dangelmaier deutlich und sagte: „Eines der wichtigsten Güter der Zukunft wird die Fläche sein. Das wollen wir schützen.“

Dominic Kress erklärte indes, dass gerade im ländlichen Raum hohe Gebäude weniger gefragt sind und auch das Landschaftsbild wichtig wäre. Sowieso sei bei fünf von den sieben Bauplätzen ein- oder zweigeschossiger Bau möglich – aber nicht verpflichtend. Bei zwei Bauplätzen, die direkt am Rand liegen, sei nur eingeschossig geplant. „Wir müssen schon darauf achten, wo wir sind. Es muss auch zur Struktur in Blienshofen passen“, erklärte Oberbürgermeister Alexander Baumann.

Einen „sensiblen Flächenverbrauch“ wünscht sich auch CDU-Fraktionsvorsitzender Manuel Hagel, der aber sagt: „Wir wollen den Menschen so wenig Vorschriften wie möglich machen. Deswegen lehnen wir den Antrag ab.“ Als „gute Diskussion“ bezeichnete Christian Walther von Junges Ehingen den Tagesordnungspunkt, erklärte aber, dass der Antrag der Grünen „in Blienshofen nicht angebracht ist“.


Autor: Tobias Götz
Foto: © SZ - Tobias Götz
Quelle: https://www.schwaebische.de/landkreis/alb-donau-kreis/ehingen_artikel,-hier-entstehen-sieben-neue-baupl%C3%A4tze-_arid,11008669.html