Kickflips, Ollies und viel Lob


Presseartikel vom aus der Südwest Presse

Der neue Ehinger Skaterpark wird zwar erst noch eröffnet. Fans hat er aber bereits jetzt. "Eine der besten Anlagen in der Region", loben Jugendliche.

Noch ist nicht alles tip-top auf dem neuen Skaterplatz in Ehingen. Absperrbänder sichern das frische Grün, das gerade noch anwächst. Doch klar, dass die Jugendlichen den Platz schon ausprobieren. Die Benotung der Experten fällt gut aus. "Eine der besten Anlagen, dies in der Gegend gibt", sagen die drei Skater, die an diesem Nachmittag die Betonteile und Freiflächen ausprobieren. "Biberach hat auch noch einen guten Freiplatz, aber der hier ist schon super." Das Lieblingsstück auf dem Ehinger Platz an der Schmiech? "Die London Gap!", sagen zwei übereinstimmend. Bei der "London Gap" handelt es sich um eine Art Rampe, an deren Betonbrüstung spektakuläre Tricks absolviert werden können. "Die London Gap ist prima, dort kann man so gut wie alles machen", sagen die Skater.

Ein paar Tricks zeigen die Jungs an diesem Tag. Kickflips und Heelflips zählen dazu. Dabei dreht sich das Brett in der Luft - und die Skater stehen dann trotzdem wieder sicher mit beiden Beinen drauf. Oder den "Ollie", bei dem das Brett schnell über die Hinterachse gekippt wird, während der vordere Fuß das Skateboard nach oben zieht, bis keine Rolle mehr den Boden berührt. Richtig akrobatische Übungen. Skaten lernt man übrigens selten in einer Schule. "Das macht man draußen, man sammelt Erfahrungen", berichten die 14- und 15-Jährigen. Natürlich gibts in der Stadt eine gewisse Konkurrenz. Wer hat die besten Tricks drauf, wer kann am meisten? Die Jugendlichen in Ehingen fiebern deshalb schon dem ersten Wettbewerb, dem Contest, bei der Eröffnung des Skaterplatzes Mitte September entgegen. Am 15. September um 14 Uhr ist der offizielle Start.

Stürze sind beim Training der oft schwierigen Tricks nicht ausgeschlossen, manchmal tut auch der Knöchel weh. "Es kommt drauf an, wie man fährt", sagen die Jugendlichen. "Wir können das Risiko aber schon ganz gut abschätzen". Beliebt beim heißen Wetter ist übrigens der Platz nahe der Brücke - dort gibt es etwas Schatten, und die Jugendlichen können sich ein wenig von Slides und Grinds, wie andere Übungen heißen, erholen.


Autor: Bernhard Raidt
Foto: © Bernhard Raidt
Quelle: https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ehingen/kickflips_-ollies-und-viel-lob-20555125.html