Kommunalwahl Ehingen

Presseartikel vom aus der Südwest Presse

Auch Grüne, SPD, Freie und Junges Ehingen richten wie die CDU ihren Blick auf die Kommunalwahl am 26. Mai.

Der Grünen-Fraktionsvorsitzende Hubert Dangelmaier will erneut für den Gemeinderat kandidieren, ebenso seine Fraktionskollegin Katrin Brosch, die als Ehingerin die Grünen-Liste anführen wird. Heidi Bossert und Sabine Paschke hingegen treten nicht wieder an. Beide haben berufliche Gründe angegeben. Ob die Grünen ihr Mandat auf der Alb, das sie 2014 holten, mit dem Weggang von Sabine Paschke halten können, sei schwer zu sagen, sagt Dangelmaier. Man sei jedenfalls „guter Hoffnung“, auch insofern, „dass wir diesmal fünf hineinbekommen“.

Am Mittwoch, 6. Februar, nominieren die Grünen ihre Gemeinderats- und Kreistagskandidaten aus Ehingen. Kreisrätin Angela Scheffold kandidiert nicht mehr für den Kreistag, die Ehinger Kreistags-Liste führt Bettina Egle aus Ehingen an.

„Wir sind halt auf der Suche, Suche, Suche“, sagt auch Georg Mangold, SPD-Stadtrat. Fest steht, dass er und seine drei Fraktionskollegen Manfred Hucker, Joachim Schmucker und Georg Schreiber erneut kandidieren. Über weitere Namen könne er noch nichts sagen. Gestern Abend tagten Vorstand und Fraktion gemeinsam zu ihrer üblichen, zuletzt verschobenen Dienstagssitzung. Einen Termin, wann die Liste abschließend feststeht, gibt es laut Mangold noch nicht. Geplant ist allerdings, auf der Liste Männer und Frauen im Wechsel zu nennen. Das sei womöglich ein Problem, sagt Mangold, weil es absehbar nicht unbedingt gleich viel Kandidaten beider Geschlechter gibt. Auch die Liste für den Kreistag steht noch nicht fest.

„Die Liste wird so groß wie möglich“, sagt Peter Lutz von den Freien. Ansonsten hält sich der Stadtrat bedeckt, was die Vorbereitung angeht: „Wir planen noch“. Im Februar ist ein Treffen anberaumt, eines im März, dann soll die Liste stehen. Für den Kreistag kandidiert unter anderem Stadtrat Wolf Brzoska.

„Wir treten wieder an“, sagt Christian Walther von Junges Ehingen und bezieht in seine Aussage zu seiner erneuten Kandidatur Julia Fischer mit ein. Man wolle eine Liste mit 15 bis 20 Kandidaten aufstellen, laut Walther mehr als 2014. Mit dem Wahlkampf will man am 28. März beginnen, zuvor die Liste einreichen. „Bis dahin wollen wir uns bedeckt halten.“


Autor: Stefan Bentele
Quelle: https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ehingen/ehingen_-zwei-gruenen-stadtraete-hoeren-auf-29060857.html