Projekte

Skatepark Ehingen

Was entsteht, wenn man einen Landschaftsarchitekten (Martin Föhr von 'Junges Ehingen') und einen passionierten Skater (Christoph Schlegel) zusammenbringt? Richtig, rausgekommen ist der Ehinger Skatepark im Berkacher Grund!

Nachdem der Standort geklärt war und einige Hürden überwunden waren, wurde 2012 der Ehinger Skatepark gebaut und mit einem großen Skate-Contest eröffnet. Zur Freude von 'Junges Ehingen' wird der Platz nach wie vor rege genutzt und es hat sich zudem ein jährlich stattfindender Skate-Contest mit Bands, DJ's und dem roten Spielmobil etabliert, welcher von jung bis alt zahlreich besucht wird.

Wir - von 'Junges Ehingen' - werden natürlich weiterhin jegliche Aktivitäten rund um den Skatepark auch in Zukunft mit allen Mitteln unterstützen!


Wiederbelebung Stadtjugendring

Seit 2013 gibt es wieder den Ehinger Stadtjugendring, was Christian Walther von 'Junges Ehingen' maßgeblich vorangetrieben hat. Mittlerweile hat sich der Verein von 'SJR - Alte Post e.V.' in 'SJR - Chameleon Bewegung e.V.' umbenannt und inzwischen unzählige Events und Projekte umgesetzt. Allein im letzten halben Jahr wurden insgesamt 11 Events im JuZe veranstaltet.

Darüber hinaus ist der SJR an mehreren Projekten wie den Ehinger Skatcontest, dem Kindlrock, dem Ehinger Streetball-Turnier, dem Jungen Podium oder dem Inter!m-Festival beteiligt.

Zur Eröffnung der Neugestaltung des Hofes sowie des Groggensees wird der Stadtjugendring natürlich eine tolle Einweihungsveranstaltung mitorganisieren!


Junges Podium

Da es in Ehingen noch keinen Jugendgemeinderat gibt, hat sich Christian Walther ('Junges Ehingen' und Mitglied im SJR) aktiv für ein 'Junges Podium' eingesetzt. Zahlreiche Jugendliche und junge Erwachsenen kamen zum ersten 'Jungen Podium' und erarbeiteten mit Ehinger Gemeinderäten fünf Themen, welche in Ehingen noch fehlen bzw. verbessert werden können.

Die drei Topthemen waren der Streetballplatz (welcher direkt nach dem 'Jungen Podium' einen neuen Belag und neue Körbe bekam), die Neugestaltung der freie Asphaltfläche vom JuZe (welche jetzt mit den Besuchern des JuZe's umgestaltet wurde und in 2019 noch umgebaut wird) und die Erweiterung des Ehinger Skateparks mit Toiletten (welche zwar noch nicht gebaut wurden, aber dafür die Verwaltung jedes Jahr die Kosten für Miettoiletten zum Ehinger Skatecontest übernimmt).

Das ist aus der Sicht von 'Junges Ehingen' gelebte unbürokratische Bürgerbeteiligung, die funktioniert hat, da die Themen auch umgesetzt wurden. Das 'Junge Podium' findet alle fünf Jahre vor den Kommunalwahlen statt.


Streetballplatz Ehingen

Als Topthema des 'Jungen Podiums' haben sich Jugendliche und junge Erwachsene gewünscht, dass der Streetballplatz erneuert und ausgebaut wird. Auf Antrag von 'Junges Ehingen' wurde federführend mit Felix Pfeifer und Konstantin Konstantinidis die Wünsche der Streetballer zügig von der Verwaltung umgesetzt. Mittlerweile hat sich das jährlich stattfindende Streetball-Turnier zu einer festen Größe in Ehingen entwickelt und lockt zahlreiche Teilnehmer aus dem ganzen Umland an.

Wir von 'Junges Ehingen' sagen: Weiter so!


Neugestaltung JuZe-Groggensee

Das wohl langwierigste Projekt von 'Junges Ehingen' ist wohl die Neugestaltung des JuZe und Groggensee-Areals. Seit Jahren haben wir zu jeder Gelegenheit das Thema im Gemeinderat, der Presse, beim Jungen Podium und Haushaltsdebatten angebracht. Unsere Bemühungen waren dabei nicht umsonst: Sogar Manuel Hagel von der CDU lobte ausdrücklich unsere Hartnäckigkeit und Engagement!

Was wir besonders toll finden, dass die Verwaltung konsequent die Wünsche und Anregungen der Besucher des Jugendzentrums bei mehreren Planungstreffen einholt und in die Planung mit einfließen lässt.

Spatenstich soll noch dieses Jahr sein und wir sind schon jetzt gespannt auf die Umsetzung, welche wir natürlich sehr genau verfolgen werden!


Innenstadtbelebung

Eines der wohl wichtigsten Themen von 'Junges Ehingen' ist die kontinuierliche Unterstützung aller Themen rund um die Innenstadtbelebung. Denn nur wo was los ist, fühlen sich gerade junge Menschen wohl.

Egal ob die Ansiedlung neuer Geschäfte (z.B. H&M), die Unterstützung für Bauprojekte (z.B. Volksbankhöfe) oder die Förderung von innenstadtbelebenden Veranstaltungen (z.B. Inter!m-Festival), wir geben unseren Senf dazu und wollen das die Ehingen lebt!